Suche
  • Christa

Ich kann deine Enttäuschung verstehen

Aktualisiert: 4. Aug 2019

Vorgeschichte:

Gerda hat Luisa schrecklich enttäuscht. Gerda hat das gemeinsam geplant Sommerfest kurzfristig abgesagt. Luisa kann es kaum glauben. Sie hatte sich doch schon so sehr gefreut und schon alles vorbereitet - und nun: aus, vorbei. Auch den vorgegebenen Grund für die Absage kann sie nicht wirklich verstehen. Sie bemüht sich um Fassung, möchte die jahrzehntelange Freundschaft nicht zerbrechen lassen und doch fällt es ihr schwer, ihren Unmut und ihre Enttäuschung nicht zu zeigen.......

Gerda möchte die angeknackste Freundschaft wieder ins Lot bringen. Sie schreibt einen

Es-tut-mir-leid-Brief an Luisa.


Liebe Luisa,

ich spüre, wie sehr du mit dir selbst ringst. Du verschweigst all die Vorwürfe, die in deinen Gedanken an mich gerichtet sind. Du möchtest unsere Freundschaft nicht gefährden und das, obwohl ich es war, die dich in diese Situation gebracht hat: Du sollst verstehen, dass ich das Sommerfest abgesagt habe, weil ich Angst davor hatte, wieder einmal einem meiner Migräneanfälle zu erliegen; meinen Kopfschmerzattacken, .........

........ dafür und möchte dir versichern: Es tut mir ehrlich leid. Es tut mir leid, dass ich dir die Freude genommen habe. Es tut mir leid, dass ich nicht den Mut zur vollen Wahrheit hatte.

Ja, ich befürchtete tatsächlich, dass sich die nächste Kopfschmerzattacke anbahnte. Die ersten Anzeichen zeigten sich am Horizont. Aber es war nicht die Fülle der Vorbereitungsarbeiten, die mich der Migräne nahe brachten. Es war viel mehr die Vorstellung, an diesem Abend auch wieder deinem Bruder zu begegnen. Du weißt, nach dem letzten Sommerfest .........

........ schließlich gedanklich im Kreis, begann beinahe hysterisch nach Ausreden zu suchen und schließlich entschloss ich mich zur Absage.

Glaube mir, heute tut es mir aufrichtig leid. Ich weiß, ich hätte zu dir kommen können und dir all meine Bedenken darlegen können. Wir hätten einen Lösung gefunden. Meine Ängste ........ und des Flüchten-Wollens. Das habe ich dann schließlich auch getan und dich damit ungemein verletzt.

Liebe Luisa, ich hoffe so sehr, dass du nun auch ein klein wenig verstehen kannst und vor allem, dass du mir verzeihen kannst. Unsere Freundschaft bedeutet mir viel, so viel, .......

Ich möchte dich umarmen, deine Gerda



0 Ansichten

©2019 by Meine kleine Schreibstube. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now